Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

PELOPONNES

peloponnesPELOPONNES, die grösste Halbinsel südlich der Landenge von Korinth, zeichnet sich durch eine Vielzahl von Gegensätzen aus. Eine Fahrt um den Peloponnes, an den Hellas-Stätten Mykene, Korinth, Epidaurus und Olympia vorbei, ist wie eine Reise in die Griechische Mythologie der Antike. Das unberührte Gebiet im Süden auf der Halbinsel Mani ist heute noch ursprüngliches Griechenland mit wilden Berglandschaften, verträumten Dörfern, endlosen Olivenhainen, riesigen Rebbergen, langen Stränden und versteckten Badebuchten. So viele Sehenswürdigkeiten auf so kleinem Raum wie auf dem Peloponnes finden Sie nirgendwo sonst in Griechenland. Mit einem Ouzo werden Sie von der traditionellen Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Einheimischen empfangen, für die ein Lächeln noch zum Alltag gehört.

 

Auf den Spuren der griechischen Antike

1. Tag: Zürich – Athen – Nafplion Linienflug von Zürich nach Athen. Transfer nach Nafplion. Bummel mit anschliessendem Abendessen in einer Taverne.

 

2. Tag: Orangen und Zitronen Die Argolis ist ein bedeutendes Anbaugebiet für Zitrusfrüchte. Wir fahren durch grosse Plantagen nach Vivari und wandern dort im hügeligen Hinterland. 

 

3. Tag: Berühmtes Epidauros Die Besichtigung des antiken Theaters von Epidauros ist ein Höhepunkt unserer Reise. Nach einer kurzweiligen Wanderung Mittagsrast im idyllischen Hafenstädtchen Palea Epidauros. 

 

4. Tag: Mythisches Argos Argos, die Nachbarstadt von Nafplion, ist eine der ältesten Städte Griechenlands. Antike, Mittelalter und Neuzeit, von allem ist hier zu sehen. Wir steigen zur venezianischen Burg hinauf und geniessen die prachtvolle Aussicht auf die Argolische Bucht.

 

5. Tag: Ursprüngliches Tourniki  An den Hängen des Artemissiongebirges liegt die kleine Siedlung Tourniki, die nur noch im Sommer von den Schafhirten bewohnt ist. Hier oben weht auch in den heissen Monaten des Jahres ein kühles, erfrischendes Lüftchen. 

 

6. Tag: Tag zur freien Verfügung

Geniessen Sie einen Bummel durch Nafplion oder spazieren Sie dem Küstenweg entlang.

 

7. Tag: Kloster Loukou – Astros Eine der eindrücklichsten und noch bewohnten Klosteranlagen ist das Frauenkloster Loukou. Nach der Wanderung erholen wir uns im lebhaften Astros.  

 

8. Tag: Nemea – Sagen & Rotwein Nemea erinnert nicht nur an die Sagen von Herakles, sondern ist heute auch bekannt für seinen Rotwein, den wir natürlich degustieren werden. 

 

9. Tag: Mykene und seine antike Strasse Ausführliche Besichtigung von Mykene, der Burg des sagenhaften Königs Agamemnon und gemütliche Wanderung in der schönen Umgebung.  

10. Tag: Nafplion – Athen – Zürich Vormittags Transfer zum Flughafen Athen und Rückflug nach Zürich.

 

Interessiert? Gerne unterbreiten wir Ihnen eine Offerte. Teilen Sie uns bitte Ihre Reisedaten und die Zahl der Teilnehmer mit und wir mailen Ihnen umgehend eine entsprechende Offerte.