Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

Samos – Ikaria

Samos und Ikaria sind zwei beliebte Wanderinseln, bekannt für vielfältige Naturschönheiten und herrliche Badebuchten. Wir schlagen Ihnen folgende Kombination vor, damit jeder einzelne Ferientag zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

 

Naturwundern Samos und Ikaria (15 Tage/ 14 Nächte)

 

Faszination Ikaria

1. Tag: Hinflug Zürich-Samos am Montag. Sie werden abgeholt und zum Hafen gebracht. Fährenüberfahrt nach Ikaria. Je nach Flugzeiten, Schiffsverbindungen und Wetterbedingu-ngen ist mit längeren Wartezeiten oder einer Zwischenübernachtung auf Samos zu rechnen. Bei Ankunft in Ikaria, Transfer zu Ihrem Hotel. Ikaria, benannt nach Ikaros, dem tollkühnen Sohn von Dädalos, ist ein Geheimtipp für Naturfreunde, Individualisten und Liebhaber des unverfälschten Griechenlands. Am besten entdecken Sie die Einmaligkeit und Wildheit dieser Insel zu Fuss, denn es gibt mehrere markierte Wanderwege. Oder Sie erholen sich an einem der wunderschönen Sandstrände, deren türkisfarbenes Meer an die Südsee erinnert. Gemütliche Tavernen finden Sie in den winzigen Bergdörfern oder in idyllischen Fischerdörfern wie Armenistis und Gialiskari.

Bekannt ist Ikaria auch für Thermalquellen, die bei Rheuma und Arthritiseine heilende Wirkung haben sollen. Sehenswert sind des Weiteren die Reste des Artemis Tempels in der Nas-Bucht sowie der Hafen und Hauptort Agios Kirikos, wo besonders die zweistöckigen Kapitänshäuser mit den blühenden Balkonkästen auffallen. Auf der vom Massentourismus verschonten Insel Ikaria mit seiner intakten Natur sieht man oft Wasserschildkröten in den Flussläufen und wird immer wieder ins Staunen versetzt durch die äusserst vielfaltige Vegetation. Sieben Übernachtungen auf Ikaria.

 

Die grüne Perle Samos

8. Tag: Sie werden abgeholt und zum Hafen von Ikaria gebracht. Fährenüberfahrt nach Samos. Bein Ankunft in Samos, Transfer zu Ihrem Hotel. Nur einige Kilometer vor der kleinasiatischen Küste liegt die Heimat des griechischen Philosophen Pythagoras. Schon in der Antike wurde Samos wegen seiner Fruchtbarkeit “Insel der Seligen” genannt und auch heute noch bietet es silbrig schimmernde Olivenhaine und bis ans Meer reichende Pinienwälder, dunkelgrüne Zypressen, ganze Berghänge bedeckende Weinfelder, weite Strände und abgelegene Badebuchten. Natürlich kommen auch Kunst- und Kulturfreunde auf Samos nicht zu kurz. Ein ganz besonderes Erlebnis ist ein Bootsausflug in die nahe gelegene Türkei zu den grossartigen Ausgrabungen von Ephesus. Und im Archäologischen Museum von Samos-Stadt können Sie zahlreiche weitere Antike Kostbarkeiten besichtigen.

Unterhaltungssuchende werden sich in der hübschen Hafenstadt Pythagorion und dem malerischen Ort Kokkari wohl fühlen. Samos wird viel gerühmt für seine hervorragenden Weine und die hilfsbereiten Insulaner tragen viel dazu bei, dass man sich auf dieser Insel sehr wohl fühlt. Sieben Übernachtungen auf Samos. 

 

15. Tag: Sie werden abgeholt und zum Flughafen gebracht. Rückflug Samos – Zürich am Montag.

 

Interessiert? Gerne unterbreiten wir Ihnen eine Offerte. Teilen Sie uns bitte Ihre Reisedaten und die Zahl der Teilnehmer mit und wir mailen Ihnen umgehend eine entsprechende Offerte.