Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

Thessaloniki

<< SCHÖNER WOHNEN >> auf THESSALONIKI. Thessaloniki mit einer Million Einwohnern die zweitgrösste Stadt Griechenlands, ist nicht nur Stätte der Begegnung für Aussteller und Studenten aus aller Welt, sondern auch die Wiege der Bouzoukimusik. Thessaloniki ist mit seinem geistigen und künstlerischen Leben und den Unterhaltungsmöglichkeiten eine moderne und behagliche Stadt. Aber auch viele interessante Sehenswürdigkeiten und Museen ziehen den Besucher in Ihren Bann.

In der Oberstadt können Sie Romantik, Poesie und Beschaulichkeit jenseits der lärmenden Stadt geniessen. Das Nachtleben hingegen findet im “Ladadika” dem restaurierten Hafenviertel, seinen Höhepunkt.

Kulturelle Höhepunkte

Thessaloniki wurde 315 v. Chr. von dem makedonischen König  Kassandros  als Thessalonike gegründet durch Zusammenlegung von 26 kleineren Orten an der Stelle von Therme am Thermaischen Golf, einer ursprünglich Thrakischen Siedlung und nach seiner Frau Thessalonike, einer Halbschwester Alexanders des Grossen, benannt. Der Name Thessalonike erinnert an die Eroberung  Thessaliens  durch  Makedonien. 168 v. Chr. beendeten die Römer das makedonische Königreich und 146 v. Chr. endgültig das eigenständige Makedonien.

Thessaloniki verfügt über mehrere Hochschulen: die Aristoteles-Universität Thessaloniki, die Universität Makedonien, die International Hellenic University sowie ein Technisches Ausbildungsinstitut Thessaloniki. Insgesamt gibt es etwa 100.000 Studenten. Daneben existieren Forschungseinrichtungen wie das Institut für Balkanstudien.

Persönlichkeiten

Demetrios von Thessaloniki (3. Jahrhundert), Heiliger der orthodoxen Kirchen und Schutzheiliger der Stadt.

Aristarchus von Thessaloniki (1. Jahrhundert), einer der Siebzig Jünger.

Kyrill und Method Die „Slawenapostel“ Kyrill (um 826–869) und Method (um 815-885)

Mustafa Kemal Atatürk (1881–1938), Gründer der modernen Türkei und ihr erster Staatspräsident.

Giannis Boutaris seit 2011 amtierender Bürgermeister.

Tipps

Der Weisse Turm Das Wahrzeichen von Thessaloniki, der Weisse Turm wurde im 15. Jahrhundert zur Verstärkung der Hafenbefestigungen erbaut. Heute beherbergt er ein Museum mit Sammelstücken aus byzantinischer Zeit.

Museen In Thessaloniki gibt es eine Vielzahl von Museen. Einen Besuch wert ist das Archäologische Museum mit Funden aus dem Grab Philipps II. (Vater Alexanders des Grossen) und Vasen, Schmuck, Werkzeugen und Münzen aus den verschiedensten Epochen. 

Altstadt Beginnen sollte man am höchsten Punkt, dem Eptapirgio, von wo man einen schönen Ausblick auf die Stadt und Meer hat. Vorbei geht es an einigen Kirchen und Klöstern, alten Häusern und kleinen Gärten zurück ins moderne Zentrum von Thessaloniki. 

Der Markt  Für Marktfans ein Muss. Der Markt der sich in einem Labyrinth von Hallen und Gässchen befindet und die Atmosphäre eines orientalischen Bazars ausstrahlt. 

Hotels