Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

Karpathos

<< SCHÖNER WOHNEN >> auf der Insel KARPA-THOS. Stolz und gebirgig erhebt sich die langgezogene Insel zwischen Rhodos und Kreta inmitten des karpathischen Meeres. Steile Felsküsten im Norden, versteckte, malerische Sandbuchten im Süden und idyllische Bergdörfer prägen das Landschaftsbild der romantischen Insel.Trotz steigenden Touristenzahlen werden die Traditionen hier sehr hoch gehalten und alte Bräuche, die in ganz Griechenland berühmt sind, zelebriert. Eine Insel für Naturliebhaber und Wanderfreunde, Baderatten und Sonnenhungrige, aber auch für Wassersportler, denn der Süden ist ein ausgesprochenes Surfparadies. KARPATHOS, ein Geheimtip für Griechenlandliebhaber.

 

Kulturelle Höhepunkte

Kaum anderswo ist das Brauchtum so erhalten geblieben wie im kleinen, urchigen Dorf Olympos. Die pastellfarbenen Häuser sind an den Steilhängen empor gebaut. Ganz oben stehen die zum Teil noch intakten Windmühlen, ein Symbol des Dorfes. Auch heute noch gibt es im ganzen Ort Backöfen, in denen die Frauen jeweils am Samstag gemeinsam Brot backen. Noch immer tragen die Frauen von Olympos ihre Trachten mit schwarzen, buntbestickten Schürzen, Kopftuch und derben, ebenfalls bestickten Stiefeln. Die Tracht gilt als Symbol ihrer Rechte, ihrer Selbständigkeit. Das Erbrecht bestimmt, dass der Besitz von Mann und Frau nicht zusammenfällt, sondern geteilt bleibt und später an den erstgeborenen Sohn und die erstgeborene Tochter vererbt wird.

Auf Osterdienstag z.b. lebt ein archaisches Stück Griechenland auf: Ein Zug Gläubiger, die mächtige Ikonen tragen, zieht durch das Dorf. Die unverheirateten Mädchen zeigen stolz ihre traditionellen Trachten; je prächtiger und farbenfroher die Tracht, je schwerer der Goldschmuck, desto grössere die Heiratschancen. 

Persönlichkeiten

Kostas Iliakis Am 23. Mai 2006 kollidierten in der Nähe der Insel ein griechisches und ein türkisches Kampfflugzeug vom Typ F-16 „Falcon” bei einem Abfangmanöver. Ein Jahr später wurde in der Stadt Karpathos in der Nähe des Hafens ein Denkmal für den von der Insel stammenden getöteten griechischen Piloten errichtet.

Tipps

Besuchen Sie ein Bergdorf, z.B. Aperi, die ehemalige Hauptstadt und wohlhabendster Ort der Insel. Auch Orthos, das höchstgelegene Dorf, oder Piles mit einem bezaubernden Blick über die Westküste und zur Nachbarinsel Kassos oder Menetes mit den schönen, engen und winkligen Gassen und dem wunderbaren Ausblick vom Kirchplatz aus, sind unvergessliche Ausflugsziele. Oft haben Sie in den Dörfern auch die Gelegenheit, ein typisch karpathisches Haus zu besuchen. 

Besuchen Sie ein Bergdorf, z.B. Aperi, die ehemalige Hauptstadt und wohlhabendster Ort der Insel. Auch Orthos, das höchstgelegene Dorf, oder Piles mit einem bezaubernden Blick über die Westküste und zur Nachbarinsel Kassos oder Menetes mit den schönen, engen und winkligen Gassen und dem wunderbaren Ausblick vom Kirchplatz aus, sind unvergessliche Ausflugsziele. Oft haben Sie in den Dörfern auch die Gelegenheit, ein typisch karpathisches Haus zu besuchen.

Dort sind die althergebrachten Traditionen bis Heute erhalten geblieben und Bräuche werden noch gepflegt. Am Osterdienstag z.b. lebt ein archaisches Stück Griechenland auf: Ein Zug Gläubiger, die mächtige Ikonen tragen, zieht durch das Dorf. Die unverheirateten Mädchen zeigen stolz ihre traditionellen Trachten; je prächtiger und farbenfroher die Tracht, je schwerer der Goldschmuck, desto grösser die Heiratschancen. 

Für absolute Griechenlandfans empfehlen wir den Besuch der kleinen Nachbarinsel Kassos.

Hotels