Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

Naxos

<< SCHÖNER WOHNEN >> auf der Insel NAXOS. Naxos ist die grünste der Kykladeninseln und besticht durch ihre landschaftliche Vielfalt, kilometerlange Sandstrände,
silbrigschimmernde Olivenhaine, fruchtbare Uferebenen, karge Berglandschaften.  Dazu idyllische kleine Dörfer, antike Marmorstatuen, venezianische Wohntürme und byzantinische Kirchen. Ein idealer Ort für echte Griechenland-liebhaber, Wanderfreunde, Mountainbiker, Strandbegeisterte und Surfer. 

Kulturelle Höhepunkte

Jeder der mit dem Schiff ankommt, sieht es zuerst, das sechs Meter hohe Wahrzeichen der Insel: Portara, ein monumentales Marmortor aus dem 6.Jh. v. Chr., das zu einem nie vollendeten Tempel gehörte.

42 venezianische Wohn- und Wehrtürme sind über Naxos verstreut, alle 250-800 Jahre alt. Beim Dorf Apollonas, im Norden der Insel, liegt ein fast elf Meter lange Kouros-Statue aus altgriechischer Zeit. Es wird vermutet, dass sie für Delos bestimmt war und nie vollendet wurde, weil der Marmor einen Fehler aufwies. 

Besonders eindrücklich ist die Kirche Panagia Drossiani beim Dorf Moni mit Ihrem eigenartigen Grundriss, den verwitterten Seitenkapellen und Resten von Wandmalereien.

Persönlichkeiten

Schon die Götter hatten an Naxos, der grössten, reichsten und fruchtbarsten Kykladeninsel, einen Narren gefressen. Apollon und Zeus wurden hier verehrt, und der lebenslustige Dionysos, der Gott des Weines, liess sich von der Fruchtbarkeit der Insel verleiten, Weinstöcke anzupflanzen.

Kein Geringerer als der Athener Nationalheld und Minotaurus-Bezwinger Theseus liess die kretische Königstochter Ariadne schlaffend auf Naxos zurück, obwohl er ihr die Ehe versprochen hatte. Die hübsche junge Dame trauerte nicht lange und vermählte sich mit Dionysos, dem Weingott. Richard Strauss liess sich von diesem Mythos zur Oper WAriadne auf Naxos” inspirieren. 

Tipps

Tempeltor < Portara > Das Wahrzeichen der Insel.

Kirche Panagia Drossiani Byzantinische Kirche aus dem 6.Jh. mit Wandmalereien.

Burgviertel von Chora (Naxos Stadt). Mittelalterilich geprägtes Viertel mit Resten eines venezianischen Kastells. 

Zeus-Grotte Die Tropfsteinhöhle soll angeblich die Geburtsstätte des Göttervaters Zeus gewesen sein. 

Kouros-Statue 10,4 m lange, unvollendetete Marmorstatue.

Apirathos Eines der ältesten Dörfer der Insel mit berühmter Kirche. 

Der Sonnenuntergang von Naxos-Stadt aus ist einmalig: Die Sonne fällt genau durch die Portara, das Marmortor, ins Meer – ein eindrückliches Naturschauspiel.

Und ausserdem…. 

Kombinieren Sie die Insel Naxos mit den Inseln Paros oder Mykonos.

Hotels