Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

Euböa / Evia

 

<< SCHÖNER WOHNEN >> auf der Insel EUBÖA / EVIA. Die zweitgrösste Insel Griechenlands liegt vor der Küste von der Bucht von Maliakos bis zum Cap Sou-nion. Sie ist landschaftlich sehr vielseitig und wird vor allem von Griechen für ihre Ferien genutzt. Hier verbringen Sie Ferien unter Einheimischen- und erleben die griechi-sche Kultur von ihrer schönsten Seite. 

 

 

Kulturelle Höhepunkte

Der grösste Teil der Geschichte des antiken Euböa ist die Geschichte der beiden grössten Städte, Chalkis und Eretria. Beide sind von Attika aus gegründete ionische Siedlungen. Ursprünglich war Chalkis eine Ansiedlung phönizischer Purpurfischer, daher auch die sehr frühe Form eines aus dem phönizischen abgeleiteten eigenen epichorischen roten oder westlichen Alphabets. Ihre geschichtliche Bedeutung zeigt sich in der grossen Zahl ihrer Kolonien in Magna Graecia und Sizilien, wie beispielsweise Cumae, Rhegium und Naxos. Dadurch eröffneten diese Städte den Griechen neue Handelsrouten und verbreiterten das Einflussgebiet der westlichen Zivilisation.

Persönlichkeiten

Konstantinos Kallias griechischer Politiker.

Georgios Papanikolaou Erfinder des Pap-Abstriches in der Gynäkologie.

Giannis Skarimpas Poet und Dramatiker.

Tipps 

Avlida das historische Gebiet von Aulis (Geschichte der Iphigenie von Aulis) an der Festlandküste, südlich von Chalkis. In den Gewässern des Eurippos und des südlichen Golfs hatte sich die griechische Flotte um ihren Führer Agamemnon gesammelt, um nach Troja zu segeln.

Chalkis Die moderne Inselhauptstadt bietet auf beiden Seiten der Eurippos-Meerenge, ”Wunder des Kanals” (Gezeitenphänomen), Hafen, schöne Ufermole, venezianische Kastro, Museen und berühmte Fischtavernen.

Eretria bedeutendste antike Stätten Euböas, antikes Theater und archäologisches Museum.

Bad Ädipsos vielbesuchtes See- und Thermalbad mit heissen Schwefelquellen, bekannt schon bei den alten Griechen und Römern als Bad des Herkules, heute modernes Zentrum touristischer Heilkur.

Hotels