Slideshow Image 1
Slideshow Image 2
Slideshow Image 3
Slideshow Image 4
Slideshow Image 5
Slideshow Image 6
Slideshow Image 7
Slideshow Image 8
Slideshow Image 9
Slideshow Image 10
Slideshow Image 11
Slideshow Image 12

Thassos

 

<< SCHÖNER WOHNEN >> auf der Insel THASSOS. Im äussersten Norden der Ägais liegt die liebliche und zum Teil sehr grüne, 

fruchtbare Insel Thassos. Kristallklares Wasser, zahlreiche versteckte Sandbuchten im Süden der Insel und duftende Pinienwälder, die zu Wanderungen einladen, machen die Insel zu einem kleinen Ferienparadies. 

 

Kulturelle Höhepunkte

Zur Herleitung des Namens der Insel gibt es verschiedene mythologische Varianten. Die erste, meistgenannte, besagt, dass Thassos, Sohn des phönikischen Königs Agenor, während der Suche nach seiner Schwester Europa, die von Zeus als Stier entführt worden war, auf die Insel kam und sich hier ansiedelte, während sein Bruder Kadmos, der mit ihm nach Europa suchte, weiterreiste und später Theben gründete.

Dieser phönikischen Version steht eine parische Variante gegenüber, die besagt, dass Herakles einst die Insel dem parischen König Androgenos schenkte, der sie wiederum seinen Söhnen Stenelos und Alkaios vermachte. Der erste parische Ansiedler soll Thassos gewesen sein. Dem Anführer der parischen Kolonisten, Telesikles, soll das Orakel von Delphi befohlen haben, auf der Insel „Äria“ eine Stadt aufzubauen.  

Tipps

Kloster Archangelos  Ein Schmuckstück der Insel ist das gut erhaltene Kloster Archangelos, das auf einem Felsen hoch über dem blauen Meer thront. 

Panagia  Diese ehemalige Hauptort hat seinen Charakter gut bewahrt und beinahe alle Häuser haben noch Dächer mit Steinplatten.

Südwestküste  Landschaftliche Höhepunkte mit steilen Felsabfällen und versteckten Buchten bietet vor allem der Abschnitt zwischen Potos und Skala Potamias.

Theologos  Im Dorf Theologos, welches unter Denkmalschutz steht, können Sie die traditionelle Architektur Mekedoniens bewundern. 

Hotels